Datenschutzerklärung

Gemäß Datenschutzgrundverordnung DSGVO und des angepassten Bundesdatenschutzgesetz BDSG-neu

21.07.2018

Mit den nachfolgenden Informationen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den LSV Münsingen-Eisberg und Ihre Rechte aus der Datenschutz Grundverordnung DSGVO sowie des angepassten Bundesdatenschutzgesetzes BDSG-neu. Welche Daten der Verein im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise Daten genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung, des angepassten Bundesdatenschutz-gesetzes BDSG-neu, sowie den Einverständniserklärungen der einzelnen Person.

1. Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden

Verantwortliche Stelle ist:

Luftsportverein Münsingen-Eisberg e.V.

Vorstand Peter Hinkel

Peter-Schwenk-Weg

D-72525 Münsingen-Dottingen

Flugplatztelefon 07381 / 8466

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie erreichen Datenschutzbeauftragten unter

Luftsportverein Münsingen-Eisberg e.V.

Datenschutzbeauftragter Andreas Hittinger

Peter-Schwenk-Weg

D-72525 Münsingen-Dottingen

Flugplatztelefon 07381 / 8466

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, berechtigtes Interesse

Wir verarbeiten die nachfolgend genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

Die Verarbeitung im Rahmen der Mitgliedschaft in einem Verein oder der Anbahnung einer solchen Mitgliedschaft, ist der Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages gleichgestellt.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung oder zur Durchführung vorvertraglicher und vertraglicher Maßnahmen und Pflichten, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Ziel und können unter anderem Bedarfsermittlung, Beratung, Betreuung sowie die Durchführung von Transaktionen umfassen.

3. Welche Personenbezogenen Daten werden verarbeitet

Vereinsmitglieder:

  • Name, Vorname, Geburtstag, Geschlecht, Beruf, Geburtsort
  • Postanschrift, eine ggf. abweichende Meldeadresse, Festnetznummer, wenn vorhanden Mobilnummer sowie Emailadresse
  • Mitgliedsart aktiv/passiv
  • Abteilung wie Modellflug / Segelflug / Motorflug
  • bei Inhabern einer Luftfahrtlizenz: Art der Lizenz, Lizenznummer, Ausstellungsdatum, Gültigkeitsdauer
  • bei Flugschülern: Beginn und ggf. Ende der Ausbildung, begonnene und beherrschte Übungen, abgelegte Prüfungen und alle weiteren im Ausbildungsnachweis vorgesehenen Punkte, Art der Lizenz, deren Erwerb angestrebt wird, Auszug aus dem Fahreignungsregister sowie ein Führungszeugnis der Belegart 0
  • Angaben die in analogen oder digitalen Startlisten und ggf. Bordbüchern der Luftfahrzeuge des Vereins erfasst werden. Erfasste Flüge der Mitglieder einschließlich namentlicher Nennung der Besatzung und ggfs. Gäste.
  • ob ein gültiges Flugtauglichkeitszeugnis vorliegt und bis wann dieses gültig ist.
  • bei Fluglehrern: Kopie der Lizenz mit Lehrberechtigung und Gültigkeitsdatum
  • Bei Bewerbern für die folgenden Lizenzen wird erfasst, ob die Überprüfung der Zuverlässigkeit nach § 7 Luftsicherheitsgesetz beantragt und ob die Zuverlässigkeit bestätigt wurde: LAPL (A), PPL (A), LAPL (S) mit TMG, SPL mit TMG

Besucher unserer Webpräsenz:

siehe ab Punkt 17 (Erhebung personenbezogener Daten bei dem Besuch unserer Website)

4. Welche Daten und Datenquellen nutzen wir

Mit dem Beitritt eines Mitglieds nimmt der Verein die in Punkt 3 beschriebenen personenbezogenen Daten des Mitglieds auf.

Sonstige Informationen und Informationen über Nichtmitglieder werden von dem Verein grundsätzlich intern nur verarbeitet, wenn sie zur Förderung des Vereinszweckes nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, welches der Verarbeitung entgegensteht. Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Mitgliedschaft von unseren Vereinsmittgliedern erhalten. Zudem verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Pflichten als Verein erforderlich – personenbezogene Daten, die wir zur Erfüllung von Verträgen oder aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung erhalten haben. Weiterhin verarbeiten wir personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen zulässigerweise gewonnen haben und verarbeiten dürfen.

5. Schutz der personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden in vereinsinternen EDV-Systemen, sowie in der speziellen Verwaltungssoftware „Vereinsflieger.de, sowohl Lokal als auch in der „Cloud“ gespeichert. Jedem Vereinsmitglied wird dabei eine Mitgliedsnummer zugeordnet. Die personenbezogenen Daten werden dabei durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. Diese können passwortgeschützte Accounts, Verschlüsselung sowie Firewall Systeme sein.

6. Wofür verarbeiten wir Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung) und auf welcher Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten die vorab genannten personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG):

Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO)

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:

  • Konsultation von und Datenaustausch mit öffentlichen Stellen und Verbänden. (z. B. Regierungspräsidium und Autorisierte Trainings Organisation-ATO)
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs des Vereins
  • Verhinderung von Straftaten
  • Videoüberwachungen zur Wahrung des Hausrechts, zur Sammlung von Beweismitteln bei Überfällen und Betrugsdelikten
  • Maßnahmen zur Gebäude- und Anlagensicherheit (z. B. Zutrittskontrollen)
  • Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts
  • Maßnahmen zur Vereinssteuerung und Weiterentwicklung von Angeboten und Produkten
  • Risikosteuerung im Verein

Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten im Verein) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen. Eine Statusübersicht der von Ihnen erteilten Einwilligungen können Sie jederzeit bei uns anfordern.

Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Artikel 6 Abs.1 c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Artikel 6 Abs.1 e DSGVO) Wir unterliegen als Verein diversen rechtlichen Verpflichtungen. Als Mitglied des Baden-Württembergischen Luftsportverbandes BWLV, ist der Verein verpflichtet, seine aktiven Mitglieder an den Verband zu melden. Übermittelt werden dabei folgende Daten:

  • Name, Vorname, Geburtstag, Geschlecht, Eintrittsdatum
  • ggf. besondere Funktion im Mitgliedsverein (Vorstand, Geschäftsführer, Jugendleiter)
  • Postanschrift, Telefonnummer, Emailadresse
  • Hauptsportart und ggf. Nebensportart(en) (Modellflug / Segelflug / Motorflug)
  • Mitgliedsstatus (aktiv/passiv), eingeschlossen in Unfall und oder Modellflugversicherung

Die Verarbeitung erfolgt durch den BWLV zur Erfüllung von dessen berechtigten Interessen im Sinne von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. f) DSGVO, nämlich:

  • Zuordnung der Mitglieder zu den Beitragsklassen, Vermeidung doppelter Beitragserhebung bei Mitgliedschaft in mehreren Mitgliedsvereinen
  • Zusendung der Mitgliederzeitschrift
  • Ausstellung von Mitgliedsausweisen, technischen Ausweisen und ggf. sonstigen Ausweisen
  • Feststellung der Anzahl der über die Rahmenversicherung versicherten Mitglieder
  • pseudonymisierter Nachweis der Anzahl der Mitglieder im Rahmen der politischen Vertretung gegenüber Behörden und Ministerien

Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b und c)

Bei Mitgliedern, die sich in der Ausbildung zum Erwerb eine Lizenz befinden, werden die folgenden Daten an den BWLV als autorisierte Trainingseinrichtung (ATO) übermittelt:

bei Fluglehrern:

  • Kopie der Lizenz mit Lehrberechtigung und Gültigkeitsdatum

bei Flugschülern:

  • Name, Vorname, Anschrift, Geburtsdatum
  • Art der Lizenz, deren Erwerb angestrebt wird
  • Beginn und ggf. Ende der Ausbildung, begonnene und beherrschte Übungen, abgelegte Prüfungen und alle weiteren im Ausbildungsnachweis vorgesehenen Angaben
  • Auskunft aus dem Fahreignungsregister
  • Teilnahme in eine Unterweisung zu Sofortmaßnahmen am Unfallort
  • Straffreiheitserklärung oder Führungszeugnis mit Anlage
  • Kopie des Personalausweises, ggf. anderer Identitätsnachweis

Bei Bewerbern für die folgenden Lizenzen wird erfasst, ob die Überprüfung der Zuverlässigkeit nach § 7 Luftsicherheitsgesetz beantragt und ob die Zuverlässigkeit bestätigt wurde:

  • LAPL (A),
  • PPL (A)
  • LAPL (S) mit TMG
  • SPL mit TMG

Die Übermittlung dieser Daten an und die Verarbeitung durch den BWLV. erfolgt zur Erfüllung von dessen gesetzlichen Pflichten als autorisierte Trainingseinrichtung (ATO). Eine ATO ist verpflichtet, sich stets zu vergewissern, dass die bei ihr in Ausbildung befindlichen Personen und die für sie tätigen Ausbilder über die erforderliche Flugtauglichkeit und Lizenzen verfügen. Die Daten werden weiter gemeldet an die für den Sitz des Mitgliedes zuständige Landesluftfahrtbehörde. Gesetzliche Grundlage für die Übermittlung an und die Verarbeitung der Daten durch den BWLV. ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) und c) DSGVO.

Ferner wird dem BWLV als ATO bei Flugschülern und Fluglehrern angezeigt

und an die zuständige Landesluftfahrtbehörde übermittelt, ob ein gültiges Flugtauglichkeitszeugnis vorliegt und bis wann dieses gültig ist. Eine Kopie des Tauglichkeitszeugnisses wird ebenfalls übermittelt.

7. Wer bekommt meine Daten

Innerhalb des Vereins, erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher Pflichten brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen wahren. Öffentliche Stellen und Institutionen (z.B. Verbände, Regierungspräsidien) können aufgrund gültiger Bestimmungen ebenfalls Daten erhalten.

Andere Vereine, vergleichbare Einrichtungen und Auftragsverarbeiter, an die wir zur Durchführung der Geschäftsbeziehung mit Ihnen, personenbezogene Daten übermitteln.

Im Einzelnen: Abwicklung Fluglagern, Abwicklung Wettkämpfe, Abwicklung vereinsübergreifender Maßnahmen, Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Einkauf/Beschaffung, Videolegitimation, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Zahlungsverkehr. Eine Übermittlung der Daten an die Versicherungen des Vereins kann ebenfalls notwendig werden.

Weitere Datenempfänger können diejenigen Stellen sein, für die Sie Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben bzw. für die Sie uns vom gemäß Vereinbarung oder Einwilligung befreit haben.

8. Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt?

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt, soweit dies zur Ausführung Ihrer Anliegen (z.B. Vom Verein organisierte Reisen, Schulungen, Wettkämpfe) erforderlich, oder gesetzlich vorgeschrieben ist, Sie uns eine Einwilligung erteilt haben oder im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung. Werden Dienstleister im Drittstaat eingesetzt, sind diese zusätzlich zu schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet.

9. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere Beziehung durch Ihre Vereinsmitgliedschaft, in der Regel ein Dauerschuldverhältnis ist, welches auf mehrere Jahre angelegt ist. Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, ihre – befristete – Weiterverarbeitung ist zu folgenden Zwecken erforderlich:

Erfüllung handels- und steuerrechtlicher Aufbewahrungsfristen:

Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre.

Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften.

Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

10. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG). Eine erteilte Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt. Verarbeitungen, die vor dem Widerruf erfolgt sind, sind davon nicht betroffen.

Vertragspartner der von Ihnen abgeschlossenen Vereinsmitgliedschaft ist der LSV Münsingen-Eisberg. Bitte wenden Sie sich bzgl. Ihrer Datenschutzrechte unmittelbar an den/die Datenschutzbeauftragten des Vereins.

11. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten?

Im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung einer Vereinsmitgliedschaft und die Erfüllung der damit verbundenen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. (z.B. Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Wohnanschrift, Telefon, Email, Lizenzen, Flugtauglichkeitsnachweis). Ohne diese Daten werden wir in der Regel die Aufnahme in den Verein oder die Ausführung des Auftrages ablehnen müssen, oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen können und ggf. beenden müssen.

12. Inwieweit gibt es eine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)?

Zur Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung nutzen wir grundsätzlich keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

13. Findet „Profiling“ statt?

Wir verarbeiten Ihre Daten teilweise automatisiert mit dem Ziel, bestimmte persönliche Aspekte zu bewerten (Profiling). Wir setzen Profiling beispielsweise in folgenden Fällen ein:

  • Um Sie zielgerichtet über Angebote, Produkte und Serviceleistungen informieren und beraten zu können.
  • Zur Erhaltung der Flug- und Flugplatzsicherheit
  • Zur Auswertung von Häufigkeit und Dauer von Flugbewegungen
  • Zur Auswertung der Nutzung der vereinseigenen Flugzeuge
  • Zur Erstellung verschiedener anderer Flugstatistiken

14. Erhebung und Nutzung der Daten Dritter

Daten Dritter, etwa von Lieferanten, Besuchern oder Mitglieder anderer Vereine, werden gespeichert und genutzt, wenn dies für die Begründung oder Durchführung eines rechtsgeschäftlichen Schuldverhältnisses mit diesen Personen erforderlich ist, der Verein ein berechtigtes Interesse daran hat und nicht erkennbar ist, dass dem schutzwürdigen Interessen der Betroffenen entgegenstehen oder der Betroffene sein Einverständnis erteilt hat. z.B. Namen, Geburtsort, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Wohnanschrift, Telefon, Email, Lizenzen, Flugtauglichkeitsnachweis. Diese Daten werden grundsätzlich nur zu dem Zweck verwendet werden, zu dem sie der Verein erhoben oder erhalten hat. Lediglich dann, wenn eine Weiterverarbeitung der Daten mit dem Zweck der ursprünglichen Datenerhebung als vereinbar anzusehen ist, ist eine Zweckänderung zulässig.

15. Erhebung personenbezogener Daten bei Kauf eines Gutscheins für einen Schnupperflug, Rundflug oder Beförderungsflug

Wenn Sie, ohne Mitglied des Vereins zu werden, bei uns einen Gutschein für einen Schnupperflug, Rundflug oder Beförderungsflug kaufen, erheben wir die folgenden personenbezogenen Daten:

  • Name, Vorname, Anrede
  • Postanschrift, Telefonnummer, Emailadresse

Die Daten werden ausschließlich zur Abwicklung des Beförderungsvertrages verwendet. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Die Daten werden nach Durchführung des Schnupperfluges gelöscht, soweit hinsichtlich der Abrechnungsdaten nicht gesetzliche Aufbewahrungspflichten entgegenstehen oder sie mit einer Speicherung zur Werbe- und Informationszwecken einverstanden sind.

16. Erhebung von Personaldaten von Beschäftigten des Vereins

Als Beschäftigte sind die in §26 Abs. 8 BDSG-neu aufgeführten Personen anzusehen. Dies sind Personen, die in einem hauptamtlichen Beschäftigungsverhältnis im Verein beschäftigt werden. (z.B. Mitarbeiter der Geschäftsstelle, Trainer, Betreuer, Technikwarte). Der Verein erhebt von diesem Personenkreis personenbezogene Daten, wie

Name, Vorname, Geburtstag, Geschlecht, Beruf, Geburtsort, Postanschrift, eine ggf. abweichende Meldeadresse, Festnetznummer, wenn vorhanden Mobilnummer sowie Emailadresse sowie Bewerbungsunterlagen und Nachweise über Qualifikationen.

Diese Daten werden erhoben, soweit sie für die Begründung, die Durchführung und die Beendigung des Geschäftsverhältnisses oder zur Ausübung oder Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung ergebenden Recht und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

17. Erhebung personenbezogener Daten bei dem Besuch unserer Website

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir keine personenbezogenen Daten. Wir verwenden keine Tracking- oder Analyse-Tools und keine Cookies.

Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Dies sind die folgenden, für die Anzeige unsere Website auf Ihrem Browser technisch erforderlichen Daten (Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit f) DSGVO):

  • Ihre IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit Ihres Besuches auf unseren Webseiten
  • welche unserer Webseiten Sie besucht haben und die Verweildauer
  • Zugriffsstatus/http-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • den von Ihnen genutzten Webbrowser
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • das von Ihnen verwendete Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • den Domainnamen Ihres Internet Service Providers
  • die Website von der Sie auf unserer Website gelangt sind

18. Verwendung von Cookies auf unserer Website

Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei der Nutzung unserer Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch uns), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Sie dienen dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktion im Folgenden erläutert werden:

  • Transistente Cookies (dazu a)
  • Persistente Cookies (dazu b).

a) Transistente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

b) Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. d) Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z.B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für den Besuch erneut einloggen.

Die genutzten Flash-Cookies werden nicht durch Ihren Browser erfasst, sondern durch Ihre Flash-Plug-in. Weiterhin nutzen wir HTML5 storage objects, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Diese Objekte speichern die erforderlichen Daten unabhängig von Ihrem verwendeten Browser und haben kein automatisches Ablaufdatum. Wenn Sie keine Verarbeitung der Flash-Cookies wünschen, müssen Sie in Ihrem Browser ein entsprechendes Add-On installieren. Die Nutzung von HTML5 storage objects können Sie verhindern, indem Sie in Ihrem Browser den privaten Modus einsetzen bzw. die Einstellung „keine Cookies akzeptieren“. Verwenden. Zudem empfehlen wir, regelmäßig Ihre Cookies und den Browser-Verlauf manuell zu löschen.

19. Verwendung von Cookies durch Dritte

Auf einigen unserer Internetseiten sind Inhalte und Dienste von anderen Anbietern (z.B. YouTube, Facebook, Twitter) eingebunden, die ihrerseits Cookies und aktive Komponenten verwenden können. Wir haben auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch diese Anbieter keinen Einfluss. Bitte beachten Sie, dass die von uns bereitgestellte Möglichkeit zur Einstellung der zu verwendenden Cookies keine Auswirkungen auf Cookies und aktive Komponenten anderer Anbieter (z.B. YouTube, Facebook, Twitter) hat. Bitte informieren Sie sich auf den Internetseiten der jeweiligen Anbieter über den Umgang mit Ihren Daten.

20. Webanalyse mit Google Analytics

Zur internen Auswertung der Nutzung unserer Website verwenden wir Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“). Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Nutzung unserer Website ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Nutzung von daec.de werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir verwenden Google Analytics jedoch ausschließlich mit einer IP-Anonymisierung. Dadurch wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. In unserem Auftrag wird Google diese Informationen verwenden, um die Nutzung von daec.de auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen uns gegenüber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von dem Browser übermittelte IP-Adresse wird laut Google nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Speicherung der Cookies kann durch die Browser-Einstellung „keine Cookies akzeptieren“ verhindert werden. Darüber hinaus kann die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf die Nutzung unserer Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google unterbunden werden, indem das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin installiert wird: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de Dadurch wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung der Daten durch Google Analytics verhindert. Zugriff auf diese anonymisierten Daten erhalten ausschließlich berechtigte Personen.

21. Verwendung von externen Links

Unsere Internetseiten können Links zu Internetseiten Dritter − mit uns nicht verbundener Anbieter − enthalten. Nach Anklicken des Links haben wir keinen Einfluss mehr auf die Erhebung, Speicherung, Verarbeitung etwaiger mit dem Anklicken des Links an den Dritten übertragener, personenbezogener Daten (wie zum Beispiel die IP-Adresse oder die URL der Seite, auf der sich der Link befindet), da das Verhalten Dritter naturgemäß unserer Kontrolle entzogen ist. Für die Verarbeitung derartiger personenbezogener Daten durch Dritte übernehmen wir keine Verantwortung. Dieses vorangeschickt bitten wir um Beachtung der folgenden Hinweise.

22. Verwendung personenbezogener Daten online und Zweckbindung

Wir oder ein von uns beauftragtes Dienstleistungsunternehmen nutzt Ihre personenbezogenen Daten zu Zwecken der technischen Administration der Webseiten und für Ihre Anfragen nur im jeweils dafür erforderlichen Umfang oder gemäß den Angaben der Verarbeitungszwecke an den entsprechenden Stellen unserer Webseiten. Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienst- leistungsunternehmen sind zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der Bestimmungen der Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union sowie des Bundesdatenschutzgesetzes verpflichtet. Die beauftragten Dienstleistungs-Unternehmen wurden sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Des Weiteren werden alle erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Einhaltung des Datenschutzes ergriffen.

23. Information über Ihr Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt. Sie haben das Recht

auf Bestätigung, ob sie betreffende Daten verarbeitet werden, auf Auskunft über die verarbeiteten Daten, auf weitere Informationen über die Datenverarbeitung sowie auf Kopien der Daten (vgl. auch Art. 15 DSGVO);

auf Berichtigung oder Vervollständigung unrichtiger bzw. unvollständiger Daten (vgl. auch Art. 16 DSGVO);

auf unverzügliche Löschung der sie betreffenden Daten (vgl. auch Art. 17 DSGVO), oder, alternativ, soweit eine weitere Verarbeitung gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO erforderlich ist, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Maßgabe von Art. 18 DSGVO;

auf Erhalt der sie betreffenden und von ihnen bereitgestellten Daten und auf Übermittlung dieser Daten an andere Anbieter/Verantwortliche (vgl. auch Art. 20 DSGVO);

auf Beschwerde gegenüber der Aufsichtsbehörde, sofern sie der Ansicht sind, dass die sie betreffenden Daten durch den Anbieter unter Verstoß gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verarbeitet werden (vgl. auch Art. 77 DSGVO).

Darüber hinaus ist der Anbieter dazu verpflichtet, alle Empfänger, denen gegenüber Daten durch den Anbieter offengelegt worden sind, über jedwede Berichtigung oder Löschung von Daten oder die Einschränkung der Verarbeitung, die aufgrund der Artikel 16, 17 Abs. 1, 18 DSGVO erfolgt, zu unterrichten. Diese Verpflichtung besteht jedoch nicht, soweit diese Mitteilung unmöglich oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden ist. Unbeschadet dessen hat der Nutzer ein Recht auf Auskunft über diese Empfänger.

Ebenfalls haben die Nutzer und Betroffenen nach Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch gegen die künftige Verarbeitung der sie betreffenden Daten, sofern die Daten durch den Anbieter nach Maßgabe von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden. Insbesondere ist ein Widerspruch gegen die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung statthaft.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre Personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Piloten bitte beachten:

Ab dem 1.4.2018

sendet

"Münsingen-Eisberg Info"

auf der Frequenz

121.215


Drachenfest am

28. + 29. 10. 2018

Über uns...

"Es ist merkwürdig, dass die Fliegerei, die jüngste und modernste Tätigkeit, einen in Kontakt mit den Elementen zurückführt."
Anne Morrow Lindbergh

 

Das Fluggelände

Das Fluggelände Eisberg befindet sich etwa in der Mitte des Dreiecks Dottingen, Münsingen und Steingebronn auf 725 Meter über dem Meeresspiegel im geographischen Zentrum der Schwäbischen Alb. Kennzeichnend für dieses Mittelgebirge mit mildem Reizklima ist seine typische Landschaft -Wacholderheide, Mischwälder, schroffe Felswände, weite Hochflächen und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Durch abgesperrte Betriebsflächen auf dem Fluggelände erfahren seltene Pflanzen und Tierarten hier besonderen Schutz.

Diese Naturschätze einer idyllischen Karstlandschaft und die zentrale Lage machen die Mittlere Schwäbische Alb zum idealen Ausgangspunkt für Wanderungen und Ausflüge in eine abwechslungsreiche Umgebung.

 

Luftsportverein Münsingen-Eisberg

Segelfluggelände Dottingen

72525 Münsingen

Telefon 07381-8466
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.lsv-muensingen.de
Mitglied im BWLV Baden-Württembergischen Luftfahrtverband e.V. und im DAeC Deutscher Aero Club e.V.


Zur Thermik

Die Energie, die diesen Mechanismus der Thermik in Gang setzt, stammt von der Sonne. Sie erwärmt die Luft indirekt über dem Erdboden, der einen Tee seiner Wärme an die darüber liegende Luft abgibt und aufsteigen lässt. Üer trockenen Böden - wie über der hügeligen und aus Kalkstein bestehenden Schwäbischen Alb entsteht warme Luft schneller und schafft somit sehr gute Aufwindbedingungen. Das systematische Ausnutzen dieser thermischen Aufwinde mit Segelflugzeugen ist erst seit den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts bekannt.

Der Flugpionier Wolf Hirth aus Kirchheim/Teck entwickelte die Steilkreistaktik, die bis heute auf der ganzen Welt das Segelfliegen prägt. In der aufsteigenden Warmluftblase mit bis zu 500 Meter großem Durchmesser kreist der Segelflieger und kann so bis auf über 4000 Meter über Grund mit seinem Segelflugzeug steigen. Unter einer Wolke angekommen, kann er in den Gleitflug übergehen und auf Suche zum nächsten Aufwind gehen.

Dass die steil abfallende Albkante bei Wind ein hervorragendes Segelfluggebiet ist, wurde und wird reichlich genutzt. Mit Entdeckung der Thermik war derSegelflug aber nicht mehr nur an Albhänge gebunden.

"Fliegen, das bedeutet für mich das Losgelöstsein von Erde, das Erhobensein in eine Atmosphäre, in der man sich frei fühlt, zugehörig zu den Elementen. Es ist mehr als nur das Bewusstsein, getragen zu sein von einer motorischen Kraft, deren Energien der Flieger selbst bestimmt und kontrolliert"

Heinz Rühmann

 

Segelfliegen ist Teamsport

Die Zeiten wagemutiger Flugpioniere und halsbrecherischer Versuche mit einfachen Holzkonstruktionen sind vorbei. Namen wie Otto Lilienthal, Willi Pelzner, Bruno Poelke und Wolf Hirth stehen für waghalsige Flugmanöver mit einzigartigen Konstruktionen Ende des 19. und Anfang 20. Jahrhunderts. Nur wenige Minuten dauerte einst der Flug des Piloten, der auf einem "Besenstiel" meist mit Hilfe seiner Kameraden und eines Gummiseils in die Luft befördert wurde. Später kam zur Bauweise in Holz und Stoffbespannung Kunststoff hinzu. Die Flugzeuge nahmen langsam Gestalt an - mit bespanntem Rumpf und Flächen. Aus Kunststofftechnik mit Glas- und Kohlefasern bestehen die modernen Segelflugzeuge unserer Zeit, ausgerüstet mit neuesten Instrumenten und satellitengesteuerten Navigationsgeräten. Verantwortlich für den Fortschritt im Segelfliegen ist der Mensch - die Piloten mit Mut, fliegerischem Können und Einsatzbereitschaft, die Meteorologen mit Wettersatelliten und die Ingenieure mit der Umsetzung fliegerischer Erkenntnisse in Konstruktionsverbesserungen. Was aber geblieben ist, ist der Idealismus der Piloten, die im fliegerischen Erleben die Welt in einer anderen Dimension in sich aufnehmen.

 

Ausbildung im Verein

Wer am Fliegen interessiert ist und es erlernen will, der kann als Vierzehnjähriger mit der Segelflugausbildung beginnen. Ungefähr eineinhalb bis zwei Jahre dauert es vom ersten Start mit dem Fluglehrer bis zur praktischen Prüfung.

Für die Schulung im Verein stehen in der Regel die Wochenenden und Feiertage von Frühjahr bis Winteranfang zur Verfügung. Darüber hinaus organisieren die Flugschüler zusammen mit Fluglehrern und Mitgliedern Fliegercamps am eigenen oder auf fremden Plätzen. Dies ermöglicht eine intensive Ausbildung, denn zumindest in diesem Zeitraum kann täglich geflogen werden. Vorausgesetzt das Wetter spielt mit. Ehrenamtliche Fluglehrer - im Jubiläumsjahr sind es sieben - bilden die Jugendlichen in Theorie und Praxis für Segelflug, Motorsegler, Motorflug und Ultraleicht
aus.

Im Sommer steht der praktische Teil "das Fliegen" an. Bis zum ersten Alleinflug sind im Durchschnitt circa 50-80 doppelsitzige Schulflüge gemeinsam mit dem Fluglehrer an der Winde oder im Flugzeugschlepp erforderlich.

Unterricht und Prüfung in der Theorie sowie Sprechfunkzeugnis werden im Winter absolviert. Die theoretischen Fächer sind Luftrecht, Navigation, Technik, Meteorologie, Aerodynamik, Verhalten in besonderen Fällen und Menschliches Leistungsvermögen.

Nach der Theorieprüfung in der Winterpause werden die fliegerischen Fähigkeiten in der zweiten Saison erweitert und gefestigt. Nach einer reellen Ausbildung mit einem abschließenden 50-Kilometer-Streckenflug steht der praktischen Prüfung drei Flüge mit dem Prüfer nichts mehr im Wege. Bei 16 Jahren liegt das Eintrittsalter für die Ausbildung zum Motorseglerführer, Motor- und Ultraleichtflugzeugführer.

Individuell werden hier zwischen Flugschüler und Fluglehrer die Ausbildungszeiten abgesprochen und geregelt. Die praktische Ausbildung für den Motorflugschein erfolgt auf Flugplätzen in der Umgebung. Den Schein erhält man nach erfolgreich abgeschlossener Prüfung mit 17 Jahren.


"Wer je mit reinen Sinnen für Schönheit der Natur ... die Schwäbische Alb bestiegen hat, dem wird die Erinnerung eines solchen Anblicks unter die lieblichsten der Erde gehören. Man denke sich eine Kette von Gebirgen, die von der weitesten Entfernung, dem Auge kaum erreichbar, durch alle Farben einer herrlichen Beleuchtung von sanftem Grün, durch alle Nuancen von Blau, am Horizont sich hinzieht, bis das dunkle Grün der näher Hegenden Berge mit seinem sanften Schmelz die Kette schließt."

Wilhelm Hauff aus dem Roman "Lichtenstein", 1826

 

Mit dem "Albteufel fing es an

Im Jahr 1931 taten sich einige flugbegeisterte Idealisten zusammen und gründeten die Uracher Fliegergruppe, Ihr selbstgebautes Flugzeug H I namens "Albteufel" erhob sich am I. September 1932 zum ersten Mal in die Lüfte. 2006 blickt der Luftsportverein Münsingen-Eisberg auf 75 Jahre Vereinsgeschichte zurück. Starts auf den unterschiedlichsten Plätzen entlang der Albkante bis zum Verbund mit anderen Vereinen, Namensänderungen und Mitgliederwechsel prägten den Verein. Höhepunkt war aber die Genehmigung des Fluggeländes bei Dottingen im Jahr 1967. Damit kamen auch Jahre mit vielen Arbeitsstunden für Flugzeughallenbau, Anschluss an die Infrastruktur und Flugplatzerweiterung auf die Mitglieder zu. Im Jubiläumsjahr liegt deren Zahl über 50 Mitglieder. Ihnen steht ein Flugzeugpark mit zehn Segelflugzeugen, drei Ultraleicht-Flugzeugen, ein viersitziges Motor- und Reiseflugzeug des Typs ,,Jodel Robin Remoqueur 400/200" und ein zweisitziger Reise-Motorsegler "Super-Dimona" zur Verfügung.

Mehrere Mitglieder erzielten und erzielen bis heute fliegerische Erfolge bei regionalen, überregionalen und internationalen Wettbewerben und Meisterschaften. In den Flugbüchern verzeichnet sind auch viele nationale Segelflug- und Streckenrekorde.

 

Segelfluglehrer Jörg Betzler

nahm zum ersten Mal 1958 Kontakt zum damaligen Luftsportverein Urach auf. Er erinnert sich, wie das von Mitgliedern gebaute zweisitzige Segelflugzeug des Typs "Doppel-Raab" in Einzelteile zerlegt mit der Dettinger Segelflugwinde von der Werkstatt zum Flugplatz transportiert wurde. "Von uns hatte damals noch keiner ein geeignetes Auto. Wir saßen alle hinten auf der Dettinger Winde. Wer nicht pünktlich am frühen Sonntag um sieben Uhr an der Werkstatt war, hatte Pech gehabt."

"Damals gab es viele Flugplatzwechsel, weil wir noch keinen eigenen hatten: Breithülen, Grabenstetten, Kossfeld, Übersberg. Später gab es dann einen VW-Mannschaftsbus und einen als Winde umrüstbaren Buick. Er wurde hinten aufgebockt, die Hinterräder durch Keilriemenscheiben ersetzt, welche die im Kofferraum befindliche Seiltrommel antrieben."

Betzler machte seinen ersten Alleinflug 1961 auf dem Hayinger Segelflugplatz, der von den Uracher Fliegern in dieser Zeit mit benutzt werden durfte. Der Vorteil war, den ,,Doppel-Raab" auf einem Hänger im Schuppen abstellen zu können. Ein großer Nachteil dagegen war die für damalige Verhältnisse weite Anreise.

Hermann Wendler und der Münsinger Peter Schwenk machten sich 1966 zusammen für den Eisberg bei Dottingen als Fluggelände stark. Ein Jahr später erteilte das Regierungspräsidium die Zulassung als Segelflugplatz. Schwenk war zu der Zeit aktiver Flieger im Verein und nutzte den neuen Platz kurz darauf für den Start zu seinem ersten Auslandsflug. Mit Vereins-Motorsegler ,,B-Falke" und Vereinsmitglied Siegfried Göbel als Copilot machte er sich auf den Flug nach Varazcin im ehemaligen Jugoslawien. Ohne englisches Sprechfunkzeugnis, dafür unter hundsmiserablen Wetterbedingungen über den Alpen nahmen sie große Umwege und allerhand Abenteuer in Kauf.

Nach der Idee und unter Federführung des Mitglieds Armin Eppinger entstand zum ersten Mal die Organisation eines

Oldtimer- und Dampfmaschinenfests

am 1. Maifeiertag 1984 auf dem Eisberg.

"Wir wollten ein lebendiges Museum mit Technik zum Anfassen mit allem, was unter Dampf steht."

Im Jubiläumsjahr 2006 stieg das Fest zum 22. Mal. Nicht mehr nur auf Dampfmaschinen beschränkt, präsentieren inzwischen mehr als 600 Aussteller geschichtsträchtige und vor allem funktionstüchtige Fahr- und Flugzeuge -viele zehntausend Kubikzentimeter Hub und tausende Pferdestärken für eine Teilnahme ohne Startgeld, aber mit Vesper, Getränk und Urkunde. Die Besitzer der mindestens 30 Jahre alten Gefährte treten den Beweis für das Funktionieren beim Fahrzeugkorso auf der Piste an.

Traktoren, Unimogs, Busse und Lastkraftwagen mit Holzvergaser drehen dann ihre Runden - Lanz neben Güldner und Hoider, Deutz zwischen Mercedes und MAN. Elegant-komfortable Nostalgiekarossen von Austin Jaguar, Maybach und Citroen glänzen neben klassisch-schönen Sportflitzern von Fiat, Mercedes und Porsche.

Bei den Motorrädern tauchen Herstellernamen auf wie Miele, Zündapp, NSU und Motorenwerke Zwickau. Mit seiner aus dem Jahr 1880 stammenden Dampfmaschine war Kar! Rempiss aus Wolfschlugen bereits mehrere Male auf dem Eisberg. Der Tüftler bastelte rund zehn Jahre an Kupferteilen und Kolben, bis sie endlich lief.

Das Eisberggelände als Ausflugsziel wählen je nach Wetterlage auch Piloten von motorgetriebenen Doppel-, Tief- und Schulterdeckern. Dabei waren unter anderem eine SIPA 903 Baujahr 1951,YAK 52 und PIPER PA18.

Umbau  Vereinsheim auf dem Eisberg

Sommer 2014 sind wir zu der Erkenntnis gekommen, dass unser Bereich Gastraum und Sanitärbereich auf dem Flugplatz nicht mehr den technischen, ästhetischen und den Anforderungen des WKDs entsprechen.
Was tun?
Man (!) sollte sich also mit diesem Thema beschäftigen, zuerst im Kopf und dann mit der Hand am Arm.  Soll heißen:  Idee – Planung – Umsetzung. Gott-sei-Dank haben wir in den eigenen Reihen kompetente Denker, Fachleute  und Schaffer. 
Von Architekt, Sanitärer, Zimmermann, Elektriker zum Schreiner und Maler ist ja alles da. Also legen wir los. Der Architekt hat uns eine erste Planung zu Papier gebracht. Und was nutzt die beste Planung wenn man nicht auch das Ziel vor Augen hat. Also eine erste Motivationsansicht war nötig.

Die Meinung war einhellig:  JA das wollen wir. … und die ASK21 im Hintergrund gleich mit ;-)
Bauphase 1 Sanitärbereich
Am Samstag 30.8.2014 war es soweit. Unsere „Gruschtgarage“ wurde ausgeräumt, das eine oder andere Teil gleich verschrottet, und der Rest verräumt.
Dieser Bereich sollte ja unser neuer Sanitärbereich werden, also heisst es Abwasserleitungen in den Boden legen und an die Grube anschließen. Schlitze raussägen, Rohre rein und dann .. ? Jeden Menge Boden auffüllen um auf das gleiche Niveau zu kommen wie der Gastraum.

 
     
  Beispiel Toilettenräume Beispiel innen fertig (Dusche)

In Summe habe wir stelleweise 60 cm aufbauen müssen. Natürlich mit ordentlicher Feuchtigkeitssperre und viel Isolierung.
Zu Überlegen war der Winterbetrieb.  Wollen wir im Winter fließend Wasser oder nicht, wollen wir im Winter unseren Vereinsraum nutzen oder nicht? Diskutiert und abgestimmt: Ja wir wollen ! Also planen wir unser Wasser und Abwasser frostsicher bzw. professionell zu entleeren.  Und wenn schon, denn schon – also auch den Rest des Umbaus so isolieren, dass es mit wenig Energie zu beheizen geht.
Unser Architekt legt zusammen mit den Zimmerleuten die Wärmedämmung fest, unten, oben und ringsum. Ein Passivhaus wird es nicht ganz, aber schon ganz dicht dran. Gedämmt wird mit Holzfaserplatten und Isofloc Ausflockung.  Die Dampfsperre wird natürlich ordentlich abgedichtet und verklebt. Die Fenster 3-fach verglast mit hoher Wärmedämmung.
Bilder
Bei der Umsetzung der Baumaßnahmen hat das eine oder andere Mitglied öfter mal eine Prämiere bzgl. der Arbeiten und des Gewerkes. Irgendwann legt jeder mal seine ersten Fliesen oder montiert Rigipsplatten. Wir lassen ja keine Arbeit aus und nehmen jeden gerne mit, zu helfen und zu lernen.
Highlights im Sanitärbereich: zentrale Warmwasserversorgung über einen 21 kW  el. Durchlauferhitzer, eine Dusche und einen separaten Putzraum für die Reinigungsarbeiten nach getaner Veranstaltung. Und die Küche losgelöst vom Gastraum.
Bilder
Bauphase 2 Vereinsraum/Wirtschaft
Am 29.10.2016 ging es los. Vorher noch die Frage: tabularasa oder scheibchenweise? Die Planung steht ja – warum in kleinen Schritten. Die Argumente dafür oder dagegen wurden diskutiert und unsere Abbruchmannschaft hat dann klare Fakten geschaffen. Tabularasa !
Bilder
Vor da an hieß es dann, da müssen wir durch. Viele Hände schnelles Ende. Am Anfang sieht es aus wie wenn wir das Ganze ratz fatzs fertig haben. Viele Helfer sind beim Abriss dabei. Auch an den folgenden Arbeitseinsätzen kommen noch Helfer, doch dann scheint die Motivation abzunehmen .
Jetzt ist nur noch der harte Kern am schaffen. Man nennt sie Bautiger. Aber es macht Spaß ! Und mit dem konstruktiven Aufbau wächst jedes Wochenende die Motivation. Da gibt es Elektriker die unsere Wirtschaft auf den modernsten Stand aufrüsten und Innenausbauer welche Wände in Holz machen. Das Ganze kommt unserem Traum schon ganz schön nahe.
OK, den Holzofen haben wir nach intensiven Überlegungen gestrichen, dafür gibt es die Wärm ganz komfortabel über den Fußboden, geregelt und gesteuert per Eigenprogrammierung und zu kontrollieren bequem von zuhause aus. Natürlich nur vom Vorstand.
Jetzt stehen innen an:
Wände fertig machen, Deckenverkleidung, Fußboden. Dann Ausschanktheke und Bar. Sitzbänke und Mobilar.
Und außen: wird die Verkleidung vom Sanitärbereich in gleicher Weise weitergezogen.
Und der Freisitz im Norden wartet noch auf einen der ihn umsetzt. Im Moment geht es dem Freisitz im Norden wie der Birkorinne zwischen den Hallen – abwarten, ‘s wird scho oiner komma !
Stand 24.2.2017